Wissen

Aufbau und Organisation des IS

Der Islamische Staat (IS) ist insbesondere nach den letzten Terroranschlägen in aller Munde – hier einige Hintergrundinformationen in aller Kürze zusammengefasst:

Der Islamische Staat ist eine fanatisch religiöse militante Organisation. Obwohl der IS den Anschein auf eine unorganisierte zufällig zuschlagende Gruppe macht, ist das Führungssystem extrem gut organisiert. An der Führungsspitze stehen ein Kalif (Abu Bakr al-Baghdadi) und zwei weitere Vertreter der Islamischen Regierung. In der Führungsebene darunter stehen fünf Gouverneure in Syrien und sieben weitere im Irak. Der IS teilt sich in neun Räte: dem Führungsrat, dem Schura-Rat (Berater), dem Rechtsrat, dem Sicherheitsrat, dem Hilfsrat für Kämpfer, dem Militärrat, dem Geheimdienstrat, dem Medienrat und dem Finanzrat. Dokumente, die vom getöteten IS-Chefstrategen Hadschi Bakr stammen, legen nahe, dass es neben der oben beschriebenen Führungsstruktur eine parallele Geheim- bzw. Geheimdienststruktur gibt. Schätzungen des US-Außenministeriums vom Mai 2013 bezifferten die Truppenstärke des IS im Irak mit 1.000 bis 2.000, Schätzungen eines Irak-Experten der Friedrich-Naumann-Stiftung vom Juni 2014 gehen jedoch von einer Stärke von 10.000 bis zu 15.000 Mann aus. In Syrien wurde die Anzahl der Kämpfer vom IS auf 3.000 bis 8.000 geschätzt. Im August 2014 berichtete der Leiter der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, von 50.000 Mann, die mittlerweile in Syrien kämpfen. Schätzungen zu Folge waren 2.000 davon aus Europa.
Der IS gilt als die reichste Terrororganisation der Welt mit einem geschätzten Vermögen von zwei Milliarden US-Dollar. Das „Geschäftsmodell“ des IS basiert auf mehreren Säulen, die auf dem Verkauf von Öl, Raub, Erpressung nach Entführung und Spenden reicher Gönner beruhen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Staat_%28Organisation%29#Schura-Rat_der_Mudschahidin_im_Irak_.282006.29

 

Previous post

Die spinnen, die Finnen – oder etwa nicht?

Next post

Die Augen der Maske