Grootmoorianer

Das Grootmoor aus der Sicht von Fünftklässlern – Teil 2: Felix

Unterschiede zwischen der Grundschule und dem Gymnasium

Zwischen der Grundschule und dem Gymnasium gibt es viele Unterschiede:

  1. In der Grundschule ca. 30 Schulstunden pro Woche – auf dem Gymnasium ca. 32 Schulstunden pro Woche.
  2. Auf der Grundschule gibt es normalerweise keine Fremdsprache außer Englisch – auf dem Gymnasium kann man ab der 6. Klasse sich zwischen Französisch, Latein und Spanisch entscheiden.
  3. Auf der Grundschule gibt es ca. 8 verschiedene Fächer – auf dem Gymnasium ca.18 verschiedene Fächer, aber man kann sich später zwischen ihnen entscheiden.

Nachmittagsunterricht und Mittagspause

An manchen Tagen hat man am Nachmittag Unterricht, aber das ist nicht schlimm, denn es gibt davor eine einstündige Mittagspause. In der Mittagspause darf man sein Mobiltelefon benutzen. Allerdings machen das nicht viele, die meisten spielen Tischtennis oder Fußball, lesen in der Bibliothek, klettern auf der Kletterspinne, reden mit Freunden oder essen in der Aula.

Teilungsunterricht

Der Teilungsunterricht betrifft Mathe und Deutsch. Die eine Hälfte der Klasse hat Deutsch und gleichzeitig hat die andere Hälfte Mathe. In der nächsten Woche hat dann die Deutschgruppe Mathe und umgekehrt. Durch die kleineren Gruppen kann man besser lernen.

IServ

IServ ist ein Kommunikationsmittel mit dem man Emails verschicken kann. Am Gymnasium Grootmoor haben alle Lehrer und Schüler einen IServ-Account. In der Oberstufe bekommt man manchmal die Hausaufgaben über IServ.

 

Previous post

Das Grootmoor aus der Sicht von Fünfklässlern - Teil1: Lasse

Next post

Das Grootmoor aus der Sicht von Fünftklässlern - Teil 3: Titus

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*