Leben

Zusätzliches Taschengeld benötigt?

Würdest du gerne einen Taschengeldzuschuss bekommen, doch deine Eltern möchten dir nicht mehr geben?
Kein Problem mehr, denn mit den folgenden Vorschlägen kannst du dir ,ganz produktiv, ein zusätzliches Taschengeld einhandeln.

1. Zeitung austragen
Im Internet kannst du dich über Schülerjobs als Zeitungsboten informieren.
Ich habe hier eine Web – Site gefunden, in der du ich ganz einfach online für deinen Job als Zeitunsboten bewerben kannst.

https://www.zusteller-online.de/

 

2. In der Nachbarschaft fragen

Du kannst doch einfach mal in der Nachbarschaft rumfragen, ob jemand vielleicht  eine Autowäsche braucht oder seinen Hund nicht ausführen möchte/kann/will/… Dann kannst du das doch übernehmen! Oder Nachhilfe (meine Methode). Meistens bekommst du da einen kleinen Betrag als Dankeschön =)

 

3. Schülerjob

Wenn du schon 14 bist, kannst du dich bei irgendwelchen Schülerjobs bewerben (manche erst ab 16) wie zum Beiscpiel in einer Bäckerei etc. Dan kannst dich im Internet erkundigen oder bei Ebay auf die Kategorie „Gesucht“ gehen und „Schülerjob“ suchen.

 

4. Keller durchstöbern

Eine gute Strategie, an Geld ranzukommen, ist den Keller auf den Kopf zu stellen! Einfach gucken, ob einige unbenutzte Möbel oder Kindersachen da rumliegen. Auf Garantie! Die Dinge auf Trab bringen, das heißt: säubern und auswechseln. Eine Anzeige auf Ebay, Kleiderkreisel, Shpock etc. erstellen und tadaaaaa, ihr seit reeeeeich (oder auch nicht…).

 

5. Nachhilfe

Du kannst an anderen Schülern Nachhilfe geben. Zum Beispiel in der Nachbarbarschaft fragen oder sogar hier an der Schule kannst du kleineren Schülern bei Fächern, in denen du gut bist, helfen und bekommst auch ein wenig Geld dafür. Dazu müsstest du dich aber noch extra informieren und deine Lehrer fragen.

 

5. Handeln

Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du dich auf Flohmärkten oder im Internet nach Dingen wie beispielsweise alten, noch funktionierenden aber nicht mehr allzu ästhetischen Fahrrädern oder benutzten Möbeln oder umsehen und sie so viel runterhandeln, wie es geht. Wenn du dann z.B. ein Fahrrad von einer guten Marke gekauft hast, aber es hat keinen Sattel mehr und die Farbe blättert ab, kannst du dir ein Budget festlegen und es etwas aufpäppeln. Du verpasst ihm eine neue Farbe oder Lackierung, wechselst Sattel, und verschönerst es. Anschließend hast du ein wieder ganz gutes Fahrrad oder ein gut aussehendes Möbelstück und kannst es teurer verkaufen. Nur musst du beachten, dass du dein vorher festgelegtes Budget übertriffst und keine Verluste machst aber der Preis sollte dennoch angemessen sein, sonst kauft es keiner.

 

6. Essen und trinken

Wenn du Spaß am Backen hast, kannst du auch einen Stand aufstellen, an dem du selbstgemachte Limonade, Säfte oder Kuchen verkaufen kannst. Such dir dazu aber eine gut befahrene Nebenstraße, einen Platz in einem Park aus oder auch auf Flohmärkten an warmen Tagen (ich habs heute auch mit Flohmärkten xD) aber da müsste dein Stand wahrscheinlich auch angemeldet sein.

 

Previous post

Die kleine Dame Buchvorstellung

Next post

Spider-Man: Homecoming - Review/Kritik

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*