Rund um Film und Medien

Hat das DCEU noch eine Zukunft?

Nachdem der berühmte Comicverlag Marvel sein eigenes Kino-Universum (das MCU, Marvel Cinematic Universum) erschaffen hat, zieht nun der Rivale DC mit selbiger Idee nach. Nachdem der erste Film des DC Extended Universum Man of Steel (eine Superman-Verfilmung) einigermaßen gut war, bekamen die beiden nächsten Filme Batman V Superman: Dawn of Justice und Suicide Squad sehr, sehr schlechte Bewertungen. Das gilt sowohl für Filmkritiker als auch für Fans. Der nächste Film, der die Herkunft der Amazone Wonder Woman erzählt, war zwar gut, trägt aber auf Grund der Tatsache, dass der Film zur Zeit des ersten Weltkrieges spielt, nicht viel zum DCEU bei. Nun sind die Meinungen über den kommenden Justice League-Film gespalten.  Wird er eine Katastrophe, wie Batman V Superman werden oder doch ein guter Film, wie Wonder Woman? Und wird das DCEU überhaupt noch eine Zukunft haben? Oder wird es bei den Fans so schlecht ankommen wie zum Beispiel bei der The Amazing Spider-Man Reihe, bei der man aus diesem Grund eine geplante Trilogie beim zweiten Teil abgebrochen hat? Wenn das passieren wird, wäre das ein harter Schlag für DC, immerhin sind bereits 2 Justice League Teile, ein The Flash Solofilm, ein Aquaman Solofilm, ein Cyborg Solofilm, ein Green-Latern-Solofilm und eine ganze Trilogie für den neuen Batman geplant. Außerdem noch ein Joker-Solofilm und ein Harley-Quinn-und-Joker-Film. Ich persönlich glaube nicht, dass es einen so großen Misserfolg geben kann, der DC dazu bringt diese ganzen Filme abzusagen.

 

Meiner Meinung ist das Hauptproblem, das DC bisher mit seinem Kinouniversum hatte, folgendes: Sie versuchen zu viel auf einmal. Während Marvel bis zum ersten Avengers-Film als erstes einen Haufen Solofilme (von Thor, Captain America, Iron Man usw.) machte, um diese Charaktere dann zusammen zu fügen, versucht DC das Ganze in viel weniger Filmen zu schaffen. Superman bekam vor seinem finalen Auftritt in Batman V Superman nur einen Solofilm. Batman bekam gar keinen. Die Suicide Squad kam auch aus heiterem Himmel. Ich hätte lieber vorher noch ein paar Batman-Filme gemacht, um die Charaktere dort vorzustellen. Von der Justice League kommen Flash, Aquaman und Cyborg aus heiterem Himmel. Sie fanden in den vorherigen Filmen nur hier und da eine Erwähnung. Batman kommt aus fast heiterem Himmel. Er kam wenigstens in  Batman V Superman vor. Die einzigen Mitglieder der Justice League, die genug (aber nicht so viel, dass es gut wäre) beleuchtet wurden, sind Wonder Woman und Superman. Sie beide haben einen Auftritt in Batman V Superman und einen Solofilm. Die ganzen Solofilme, sollen erst nach der Justice League folgen. DC versucht zu viel in zu wenig Filmen zu schaffen und sie versuchen wie Marvel zu sein. Beides wird ihnen zum Verhängnis.

Für viele Fans (so auch für mich) hängt alles an Justice League. Wird der Film gut? Fängt sich DC wieder? Oder wird der Film schlecht? Und das DCEU auch?

Mir bleibt eigentlich nur übrig, zu hoffen, dass DC aus einen Fehlern lernt und das ihr Kinouniversum noch eine Zukunft hat.

BITTE!

Previous post

Star Trek Discovery Folge 1+2 Review/Kritik

Next post

Sturm Herwart legt Norddeutschen Bahnverkehr lahm