Rund um Film und Medien

Star Wars – Jeditum bereits gestorben?

Hallo Internet, und herzlich Willkommen zum ersten Beitrag meines neuen Formats. Ich möchte regelmäßig Beiträge schreiben, die sich mit dem Star Wars Universum nach Episode 8 befassen. Aus diesem Grund gebe ich absolute Spoilerwarnung für alle bereits erschienenen Star Wars Filme.

Heute geht es darum, dass das Jeditum bereits gestorben ist. Der deutsche Titel des Filmes war also Mist. Denn wenn man genau darüber nachdenkt, ist Rey bei Weitem eine Jedi. Sie kann zwar mit dem Lichtschwert umgehen. (Obwohl ihr das niemand beigebracht hat.) Und Steine hoch heben. (Auch das hat ihr keiner beigebracht.) Doch die Jedi zeichnet ja nicht nur ihre Fähigkeiten aus, sondern auch ihr Wissen. Und das Wissen hat Rey eben nicht. Das hatte nur Luke und die Bücher, die Yoda zerstört hat. Doch eine Hoffnung gibt es noch. Rey war bei Luke kaum im Jedi Training, doch die Knights of Ren waren es allesamt. Ich bezweifle, dass sie das ganze Jedi Wissen haben, doch auf jeden Fall mehr als Rey. Das heißt, einer von ihnen muss überlaufen, damit das Jedi Wissen überzeugend an weitere Generationen weiter gegeben werden kann. Falls denn die Knights of Ren überhaupt in Episode 9 vorkommen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Bis zum nächsten Beitrag sage ich: Möge die Macht mit euch sein, immer.

Previous post

Star Wars 8: Die letzten Jedi - Review/Kritik

Next post

Vorsätze für das neue Jahr